Crosstrainer - sinnvoll oder Zeitverschwendung?

Crosstrainer - sinnvoll oder Zeitverschwendung?

Cardio-Training ist ja eine Sache, die viele Kraftsportler meiden wie der Teufel das Weihwasser. Doch zumindest für Bodybuilder, die Bühnenambitionen haben, ist der häufige Gang zu den Cardio-Geräten nicht zu vermeiden. Viele schwören dabei auf den Crosstrainer, doch ist dessen Verwendung wirklich so sinnvoll?

Ein großer Vorteil liegt sicherlich darin, dass man während des Workouts Arme und Beine trainiert. So kann verhindert werden, dass auch während des Cardio-Trainings eine Körperpartie besonders gefordert wird, während ein anderer Teil so gut wie nicht genutzt wird. Niemand käme z.B. auf die Idee, beim Krafttraining wochenlang nur die Beine zu trainieren, warum sollt man es also beim Ausdauertraining tun?

Ein weiterer Vorteil des Crosstrainers liegt darin, dass man auf ihm auch „rückwärts gehen“ kann. Dies ist insofern sinnvoll, da vor allem die rückseitige Oberschenkelmuskulatur auf diese Art der Übung besonders ansprechen könnte. Auch verhindert die aufrechte Körperhaltung, dass man während des Trainings Fehlhaltungen einnimmt.

Während auf dem Laufband oder dem Fahrrad die Armmuskulatur keine Rolle spielt, kann man beim Crosstrainer die Arme nicht nur gut ins Training integrieren, je nach Ausrichtung des Trainings übernehmen sie sogar einen großen Teil der Arbeit. Durch die Aktivierung von Arm- und Beinmuskulatur verbrennt der Körper oft auch mehr Kalorien, als er es beim Joggen tut, was für viele wohl schon Grund genug sein sollte, öfter mal wieder auf den Crosstrainer zu steigen.

Teile diesen Beitrag

Zu deiner Wunschliste hinzugefügt
Meine Wunschliste
In den Warenkorb
Zum Warenkorb